Tel.: 030 6940130-6

Schweden: Wintererlebnis mit Rentieren und Husky-Tour in Lappland

Reiseleistungen / Reiseangebot

An-/Abreise: Flug ab/bis Deutschland nach Schweden

  • Linienflug ab/bis Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg oder München nach Kiruna mit SAS in W-Klasse inkl. Steuern
  • atmosfair Spende für klimabewusstes Fliegen
  • Transfers vor Ort
  • 1 Übernachtung im Hotel Camp Ripan in Kiruna, Doppelzimmer inkl. Frühstück
  • 3 Übernachtungen in der Rentier-Lodge in Hütten, Saunanutzung
    Winterpension (Frühstück, Lunch, 2-Gänge Abendessen)
  • Programm lt. Ausschreibung mit Rentierschlittenfahrten und Hundeschlittenfahrten
  • warmer Schlafsack, Bettlaken und Handtuch
  • Thermokleidung, Thermostiefel, Handschuhe
  • englisch, schwedisch sprechender Guide

 

Freie Plätze

Termine & Preise

Preisbeispiel/LeistungPreis inkl. MwSt.VerfügbarkeitBuchung
5 Tage: Beginn 07.01. - 06.04.20191725,00 €
Wunschdatum bitte im Kommentarfeld angeben
Freie Plätze anfragen / buchen

zurück zur Auswahl

Buchung / Buchungsanfrage


Reiseverlauf

Tag 1: Anreise nach Schweden
Individuelle Anreise zum Flughafen. Flug via Stockholm nach Kiruna in Lappland. Transfer vom Flughafen zum Hotel und Übernachtung im Hotel Camp Ripan.
Tag 2: Anreise zum Rentier-Camp in Jukkasjärvi
Frühstück im Hotel, ca. 14:00 Uhr Treffen an der Touristeninformation und Transfer zur Reindeer Lodge nach Jukkasjärvi. Einchecken in Ihre gemütliche Hütte. Abendessen und Sauna. Übernachtung in komfortablen Hütten im Rentier-Camp.
Tag 3: Rentierschlittenexkursion & Eishotel-Besuch
Nach dem Frühstück treffen Sie die Rentiere, mit welchen Sie die Rentierschlittenfahrt unternehmen werden. Es folgt die Einweisung in das Hantieren mit einem “eigenen” Rentiers und das Hantieren mit den Schlitten. Durch Wald und über zugefrorene Gewässerläufe führt Sie Ihre erste Rentierschlittenfahrt nach 1,5 Stunden zurück ins Rentiercamp, wo das Mittagessen eingenommen wird. Nach der Rentierschlittentour besuchen Sie das Eishotel und auch für einen Spaziergang im Dorf Jukkasjärvi bleibt Zeit. In Jukkasjärvi können Sie auch das Sámi Siida-Márkanbáik besuchen. Es ist eine lebendige Begegnungsstätte für Besucher aus aller Welt, die das Samiland mit allen Sinnen erleben möchten. Hier, auf dem alten samischen Markt- und Versammlungsplatz, finden Sie Freilichtausstellungen über das nomadische und moderne samische Leben und lokale samische Spezialitäten.
Am Nachmittag Transfer zurück zur Reindeer Lodge für Saunabad und Abendessen. Unterkunft in komfortablen Hütten.
Optional können Sie am Abend einen Nachtausflug “Guovssahas” in den Abisko Nationalpark unternehmen, um Nordlichter zu beobachten.
Tag 4: Hundeschlittenexkursion im Flusstal des Torneälv
Nach dem Frühstück kurzer Transfer zum naheliegenden Hundehof. Sie führen zusammen mit einem Partner Ihr eigenes Hundegespann durch das beeindruckende Flusstal. Zeit zum Fotografieren ist vorhanden, da Sie sich mit ihrem Beifahrer abwechseln. Mittagessen während der Tour und am Nachmittag Rückkehr zur Reindeer Lodge. Schneeschuhwanderung und Langlaufski auf eigene Faust. Sauna und Abendessen. Unterkunft in komfortablen Hütten.
Optional können Sie am späten Abend eine Schneemobiltour “Jukkasjärvi Nordlichttour” unternehmen. Auch hier halten Sie immer nach Nordlichtern Ausschau.
Tag 5: Abreise
Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen nach Kiruna gebracht. Rückflug von Schweden via Stockholm nach Deutschland.*
*Je nach Flugverbindung kann eine Zwischenübernachtung in Stockholm erforderlich sein.

Weitere Reiseinformationen

Fünf Tage in Lappland – Wintererlebnisse mit Rentierschlittenfahrt & Hundeschlittentour

Sie träumen von einer Rentierschlittenfahrt oder einer Hundeschlittentour durch unberührte Natur in Skandinavien? Dann ist diese Reise mit Rentieren und Schlittenhunden nach Nord-Skandinavien genau das Richtige für Sie. Lassen Sie sich von den Tieren, Menschen, Landschaften, Lichtverhältnissen und großartigen Abenteuern in Lappland verzaubern. Mit gut ausgebildeten Huskies und Rentieren sowie Hundschlitten und Rentierschlitten als vorrangige Transportmittel, erleben Sie einen traumhaften Winterurlaub in Schwedisch Lappland auf umweltfreundliche Art. Die Reindeer Lodge inmitten der Natur dient dabei als die perfekte Basis für ein wunderbares Rundumerlebnis.

Die aktive Erholung in der verschneiten Winterlandschaft Schwedisch Lapplands steht im Mittelpunkt dieser Reise mit Schlittenhund- und Rentier. Genießen Sie die weiße Schneelandschaft und lernen Sie das Leben im arktischen Winter so richtig kennen, wenn Sie sich von Huskies und Rentieren durch Eis und Schnee ziehen lassen. Diese Husky- und Rentier-Reise bietet Ihnen die einzigartige Gelegenheit, in die Welt der Sami, einer jahrtausendealten Nomadenkultur, einzutauchen. Hinzu kommt ein Schuss Romantik bei Nordlicht-Beobachtung und Rentierschlittenfahrten durch die verschneite Winterlandschaft: Lappland lockt mit authentischem Abenteuer. Sie erleben eine Welt fernab des Alltags: Ein unvergessliches Abenteuer im hohen Norden wartet auf Sie! Das Reiseprogramm beinhaltet unter anderem aufregend-romantische Rentierschlittenfahrten und Hundeschlittentouren.

Landschaft

Lappland – Das ist wunderbare Stille in faszinierender Natur, von weißem Puderschnee bedeckte Wälder und beeindruckende Gebirge. Lappland, das Land der Samen, ist ein Abenteuer der ganz besonderen Art: Seit jeher ziehen die Rentierzüchter durch verschneite Wälder und die raue Gebirgslandschaft des hohen Nordens. Sie lernen sàmi, die Nomaden Skandinaviens kennen, erleben ihre Kultur. Der Lebensrhythmus ist teilweise auch heute noch wie vor tausend Jahren vom Zug der Rentierherden bestimmt. Und in den Wäldern werden Sie verschiedene wilde Tiere beobachten können – wenn Sie nur leise genug sind.

Anforderungen und Tourencharakter

Für die Reise ist eine gute Alltagskondition und Fitness ausreichend. Die Tour stellt keine besondere körperliche Herausforderung dar. Gegen die Kälte bekommen Sie warme Overalls, Fellmützen, Stiefel und dicke Handschuhe.
Beim Führen des Rentierschlittens befindet man sich ein einer stehenden Position. Der Rentierschlitten ähnelt einem Hundeschlitten, ist aber speziell für Rentiere angepasst. Beim Hundeschlittenfahren wechseln Sie sich mit einem Partner ab. Sie lenken den Hundeschlitten im Stehen oder Sitzen auf dem Schlitten. Anschließend wird gewechselt.
Mindestalter: 8 Jahre; Mindestalter für das Führen eines eigenen Rentierschlittens: 16 Jahre, sonst sitzend auf dem Schlitten der Eltern.

Unterkunft und Verpflegung

Am ersten Tag der Reise übernachten Sie im Hotel Camp Ripan in Kiruna, bevor am nächsten Tag die Hütten im Rentiercamp beziehen.
Das Rentiercamp wurde 2010 eingeweiht. Hier befinden sich fünf Hütten im samischen Design. Die Hütten verfügen über ein Doppelbett, einige zusätzlich über ein Schlafsofa. Der Kaminofen sorgt für wohlige Wärme. WCs, Duschen und eine Sauna sind in einem Servicegebäude vorhanden. Das Rentiercamp liegt im Ort Jukkasjärvi, etwa 20 km von Kiruna entfernt. Nach einem Bad in der Holz-beheizten Sauna ist ein beherzter Sprung in den kühlenden Schnee Abschluss eines erlebnisreichen Tages in Lappland. Warme Schlafsäcke werden zur Verfügung gestellt.
Großer Wert wird auf gute Ernährung und lokale Zutaten gelegt. Elch- und Rentierfleisch sowie Saibling werden serviert. Die Samii essen traditionell sehr viel Rentierfleisch, dazu Beeren und Pilze oder Fisch. Als Zugeständnis für mitteleuropäische Gäste wird auch Gemüse zubereitet; VegetarierInnen bekommen entsprechende Verpflegung, bitte bei Buchung angeben.

Zubuchbare Leistungen

(Preis pro Person)

  • Flug ab anderem Flughafen: auf Anfrage
  • Einzelbelegung: ab +440 EUR
  • Alleinnutzung des Hundeschlittens: +45 EUR
  • Abend-Ausflug “Lip Lip” (Begleiten Sie unseren Guide auf einem nächtlichen Spaziergang durch die verschneiten Wälder um einen guten Platz für die Nordlichtbeobachtung zu finden. Der Schwerpunkt des Abends liegt nun auf “Storytelling”, wie die Sami seit jeher Neuigkeiten, Geschichten und Wissen weitergetragen haben.): +125 EUR
  • Bahnanreise mit RIT zum/vom Flughafen innerhalb Deutschlands
  • Reiseversicherung

Nutti Sámi Siida

Unser Partner in Schweden ist ein renommiertes samisches Unternehmen, das die samische Kultur und Natur Sápmis in verantwortlicher und nachhaltiger Weise darbietet. Die Rentiertouren umfassen neben der einzigartigen Rentierschlittenfahrt auch Kulturaustausch und behutsame Interaktion mit Tier und Natur. Die Rentierschlittentouren sind mit dem schwedischen Qualitätssiegel „Nature’s Best“ ausgezeichnet.

Bekleidungsempfehlung

Anders als in Deutschland gibt es in Skandinavien noch richtigen Winter. Das Klima in Skandinavien zeichnet sich in der Regel durch kalte, aber trockene Luft aus, die dadurch nicht unangenehm wirkt. Die Temperaturen liegen, je nach Jahreszeit, zwischen 0°C (April) und -20°C (Weihnachten). Mit der richtigen Ausrüstung ist das allerdings kein Problem. Sie sollte so zusammengestellt sein, dass Sie mehrere dünne Schichten übereinander ziehen, die bei Bedarf ausgezogen werden können. Im Folgenden geben wir einen kurzen Überblick, was auf jeden Fall ins Reisegepäck gehört:

  • Winddichter Anorak mit Kapuze
  • Mütze (gut über die Ohren)/Schal
  • Fausthandschuhe/winddichte Überhandschuhe
  • 2 dünnere Pullover
  • dicke Woll- und dünne enganliegende Socken
  • winddichte Überhose, Jogginghose
  • Tagesrucksack, bruchfeste Thermosflasche
  • Sonnenbrille und Sonnencreme (wasserfrei!)
  • Handtücher (auch für die Sauna)
  • Hausschuhe

Vom Veranstalter gestellte Ausrüstung: Für die Touren wird eine spezielle Ausrüstung gestellt. Dazu gehören

  • Warmer Schlafsack (bis Körpergröße 1,95 m. Größere Personen sollten unbedingt Rücksprache mit uns halten.), Bettlaken, Badehandtuch
  • Thermooveralls
  • Wärmeboots (bis Schuhgröße 46 sind kein Problem, bei größeren Füßen erbitten wir vorherige Rückfrage)
  • Handschuhe und Mütze

Zur besseren Regulierung der Temperatur eignet sich eine Zusammenstellung nach dem oben erwähnten Zwiebelschalensystem.

Tageslänge
Im Januar beträgt die Tageshelligkeit ca. 6,5 Stunden, wobei eine lange Dämmerungsphase hinzukommt. Durch den Schnee ist es jedoch nie richtig dunkel, bei Vollmond könnte man draußen ohne zusätzliche Beleuchtung ein Buch lesen. Im Februar/März gleicht sich die Tageslänge der hiesigen an, nach der Tag- und Nachtgleiche am 21. März werden die Tage schnell länger. Besonders schön sind die Vollmondnächte, die bei wolkenlosem Himmel fast taghell sind.

Teilnehmer: min. 2 max. 8 Personen

Veranstalter: Nordlicht-Partner CA