Tel.: 030 6940130-6

Norwegen: Im Seekajak auf dem Hardangerfjord
Im Seekajak über den Hardangerfjord und seine Nebenarme

Reiseleistungen / Reiseangebot

  • Fährüberfahrt mit Color Line Kiel-Oslo-Kiel
  • 2 Übernachtungen in 4/5-Bett-Innenkabine
  • Bahnfahrt Oslo – Voss und zurück, 2. Klasse
  • alle notwendigen Transfers vor Ort
  • Komplette Kochausrüstung inkl. Kocher, Kochbenzin, Töpfe
  • 12 Übernachtungen in 2-Personen-Leihzelten, Campingplatzentgelte
  • Komplette Boots- und Touren-Leihausrüstung: Doppelseekajaks, Paddelweste, Spritzdecke, Paddel, wasserdichter Packsack
  • eintägige Einweisung in die Paddel- und Sicherheitstechnik
  • kajakerfahrene, deutschsprachige Reiseleitung vor Ort
Freie Plätze

Termine & Preise

VonBisPreis inkl. MwSt.VerfügbarkeitBuchung
16.06.202230.06.2022ab 1755,00 €
p.P.
Freie Plätze anfragen / buchen
28.06.202212.07.2022ab 1795,00 €
p.P.
Freie Plätze anfragen / buchen
10.07.202224.07.2022ab 1795,00 €
p.P.
Freie Plätze anfragen / buchen
22.07.202205.08.2022ab 1795,00 €
p.P.
Freie Plätze anfragen / buchen

zurück zur Auswahl

Buchung / Buchungsanfrage


Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Kiel, von dort geht es weiter mit der Nachtfähre nach Oslo, der Hauptstadt Norwegens. Abfahrt der Fähre um 14 Uhr.
2. Tag: Ankunft in Oslo, Bahnfahrt auf der Bergenbahn von Oslo nach Voss. Am späten Nachmittag kurzer Transfer nach Ulvik, einrichten des Camps, Besprechung der Kajaktour am Hardangerfjord und Einkauf.
3. Tag: Paddel- und Sicherheitseinweisung durch unseren erfahrenen Club-Aktiv-Reiseguide.
4.-10. Tag: Wir verlassen Ulvik mit unseren beladenen Seekajaks in Richtung Eidfjord. Anschließend geht es durch das Fjordgebiet des Hardangerfjordes. Kinsarvik und Utne sind Orte, in denen wir auch einkaufen können. Hierbei passieren wir auch die imposante Hardangerbrücke mit einer Spannweite von 1,3 Kilometern (!). Zwischendurch ist ein Reservetag eingeplant.
11. – 13. Tag: Transfer nach Norheimsund. Je nach Wetter passen wir die Reihenfolge der Fahrt auf dem Fyksefjord zu dem alten, verlassenen Dorf Botnen und der Möglichkeit einer geführten Gletschertour (nicht im Reisepreis enthalten) auf dem Folgefonn-Gletscher an. Gegen Abend des 13. Tages Transfer nach Voss, Fahrt mit der Bergenbahn nach Oslo.
14. Tag: Zeit, ein paar Stunden lang Oslo zu Fuß zu erkunden. Abfahrt der Fähre nach Kiel gegen 14 Uhr.
15. Tag: Am Vormittag kommt die Fähre in Kiel an. Individuelle Heimreise.

*Der Reiseverlauf wird vor Ort den Wetterbedingungen und dem Können der Gruppe angepasst. Oberstes Gebot ist die Sicherheit des Einzelnen und der Gruppe.

 

Weitere Reiseinformationen

Den Hardangerfjord per Seekajak entdecken

Da liegt er vor uns, blitzeblank geputzt im Sonnenlicht – der Ulvikfjord, der kleine Bruder des großen Hardangerfjordes. Wir beladen unsere Seekajaks für die Paddeltour in Norwegen. Essen, Wasser für den Tag, auch noch etwas Gepäck hat Platz in den Luken der Kajaks. Oben auf das Deck unserer Doppelkajaks schnallen wir noch unsere Packsäcke. Dort ist unser persönliches Gepäck für die Kajaktour auf dem Hardangerfjord verstaut: Schlafsack, Isomatte, Wechselkleidung. Was wir so brauchen auf unserer Seekajak-Tour durch die Fjordarme des Hardangerfjordes. Die Route wird gecheckt, eine letzte Ansprache des Guides, dann legt Boot für Boot ab, bunte Farbtupfer auf dem blauen Fjord. Wir sind im Seekajak unterwegs.

Paddeln in Norwegen: Auf Kajaktour den Hardangerfjord und seine Brüder entdecken

Auf dieser traumhaften Kajaktour hast Du die Möglichkeit, den imposanten Hardangerfjord und seine Brüder beim Paddeln im Seekajak zu entdecken. Fjorde sind tief ins Landesinnere reichende, schmale und langgestreckte Meeresarme, die an drei Seiten von Festland umgeben ist. An der Mündung zum Meer befindet sich zumeist die sogenannte Fjordschwelle, eine natürliche Barriere zwischen dem offenen Meer und dem Fjordarm. Geologisch betrachtet unterscheiden sich echte Fjorde von ähnlichen Meeresbuchten durch ihre eiszeitlichen Entstehungsgeschichte.

Der Hardangerfjord und seine Seitenarme erstrecken sich über eine Länge von 170 Kilometern. Unsere Kajaktour führt uns durch sieben Fjorde: Ulvikfjord, Osafjord, Eidfjord, Sørfjord, Utnefjord, Fyksesund und – durch den Hardangerfjord. Ende Mai erstrahlt ein Blütenmeer in weiß und rosa an den Hängen der Fjordarme. Der Hardangerfjord und einige Seitenarme sind Norwegens Obstgarten. Im Kontrast dazu stehen die noch teilweise schneebedeckten Berggipfel mit über 1000 Metern Höhe. Wenn dann noch die Sonne scheint, ist das Panorama für diese fantastisch Paddeltour perfekt.

Doch neben dem Obstbau findest du auf dieser Kajaktour am Hardangerfjord auch viel Natur. Du paddelst vorbei an bewaldeten Berghängen, flachen Steinplatten, die zum Sonnenbad einladen, Wasserfällen, die sich wild die Berghänge herunterwerfen. Kleine, abgeschiedene Bauernhöfe, teilweise verlassen und Ortschaften, in denen die Zeit still zu stehen scheint, säumen hie und da die Ufer. Aber auch Orte, die sich dem Tourismus geöffnet haben und wo wir einkaufen können, erwarten uns auf dieser Seekajakreise in Norwegen.

Reisekurzinfo:

  • Gesamtreisedauer: 15 Tage
  • Paddeltage: ca. 10 Tage*
  • Paddelzeit pro Tag/Gesamtlänge: 3 bis 6 Stunden*/ bis 150 km
  • Sprache Reiseleitung: Deutsch
  • Voraussetzung: Für AnfängerInnen ohne Paddelvorkenntnisse, Einweisung in die Paddel- und Sicherheitstechnik
  • Anforderungen: Teamgeist, Ausdauer, körperliche Fitness, Einhaltung der 2G-Regel
  • An- und Abreise: Umweltfreundlicher Nachtfähre Kiel-Oslo-Kiel, Bahnfahrt Oslo-Voss-Oslo
  • Eignung für mobilitätseingeschränkte Personen: nein

* Die Angaben sind wetterabhängig und können sich kurzfristig ändern

Anforderungen:

Für diese Paddeltour in Norwegen brauchst du keine Paddelerfahrung. Zu Beginn der Tour weist dich ein erfahrener Guide einen ganzen Tag lang in die Kunst des Seekajakfahrens ein. Für erfahrene und konditionsstarke PaddlerInnen steht eine begrenzte Anzahl an Solokajaks optional zur Verfügung.
Alltagskondition für die Doppelkajaks sowie Lust auf Bewegung und Outdoorleben ist ausreichend. Außerdem solltest du wetterfest und teamfähig sein.
Alle TeilnehmerInnen dieser Kajaktour auf dem Hardangerfjord müssen schwimmen können.

Kurzinfo Essen und Unterkunft:

  • Auf der Fähre hast du die Möglichkeit, dich abends in verschiedenen Restaurants selbst zu verpflegen. Am Morgen besteht die Möglichkeit zum Frühstücksbuffet oder in die Cafeteria zu gehen.
  • Für die restlichen Tage wird eine Gemeinschaftskasse gebildet, in die alle TeilnehmerInnen den gleichen Betrag einzahlen, von dem gemeinschaftlich eingekauft wird. Für die Verpfegung solltest du pro Tag 10-12 EUR einplanen.
  • Auf der modernen, umweltschonenden Fähre übernachten wir in 4/5-Bett-Innenkabinen mit Du/WC. Die Kabinen haben Stockbetten, Handtücher und Seife sind vorhanden.
  • Auf der Seekajaktour wird auf Zeltplätzen und in der freien Natur in geräumigen Doppelzelten übernachtet. Gegen Aufpreis stehen eine begrenzte Anzahl Einzelzelte zur Verfügung. Für regnerische Tage nehmen wir ein Tarp als Wetterschutz mit.

zusätzliche Reiseinformationen:
Fahren im Seekajak – ein bleibendes Erlebnis!
Unsere Touren-Seekajaks sind besonders für Fahrten in Wind und Wellen ausgelegt und verfügen über eine Fußsteueranlage. Die von uns verwendeten Doppelboote sind aus PE-Kunststoff: leicht, robust und flott zu paddeln. Einerkajaks, ebenfalls PE-Boote, verlangen mehr Kraft und bessere Paddeltechnik, deshalb solltest du schon über Paddelerfahrung verfügen. Alle Kajaks werden mit Doppelpaddeln gepaddelt, die Sitzöffnung ist mit Spritzdecken geschützt und die Gepäckluken lassen sich wasserdicht verschließen. So ist das Gepäck und die Ausrüstung gut in und auf den Booten verstaut.
Zur Ausrüstung gehört bei Seekajaks eine Qualitätsspritzdecke und ein wasserdichter Packsack. Auf allen Kajaktouren tragt ihr aus Sicherheitsgründen Schwimmhilfen. Die (See)Kajaks sind problemlos für Personen mit Körpergröße bis 1,95 m und einem Gewicht von ca. 110 kg geeignet. Bei deutlichen Abweichungen nach oben erbitten wir eine Rückmeldung.

Die Buchung von Solokajaks empfehlen wir dir nur, wenn du über genügend Paddelerfahrung und eine ausdauernde Kondition verfügst. Fahren im Solokajak erfordert deutlich mehr Kraft und Konzentration, insbesondere, wenn mal in Wellen gefahren wird.

zubuchbare Leistungen : (Preis pro Person)

(Preise pro Person)

vor Ort zu zahlen

  • Verpflegung an Bord der Fähre
  • Eintrittsgelder (z.B. Museen, Duschmarken)
  • geführte Gletscherwanderung und Transfer zum Gletscher

Ausrüstungsliste für die Seekajak-Reise auf den Hardangerfjord in Norwegen

(Auszug)
Ihr braucht für eure Kajakreise “Norwegen – den Hardangerfjord im Seekajak erobern” folgende persönliche Ausrüstung:
Übernachtung:

  • Schlafsack (bis ca. 5°C Komfortbereich)
  • Schlafmatte
  • ggf. Schlafsackinlet (als Schutz und zusätzlicher Wärmeschutz)

Für die Kajaktour auf dem Hardangerfjord empfiehlt sich:

  • Kopfbedeckung; Sonnencreme (ab Lichtschutzfaktor 12, ggf. Sunblocker), Sonnenbrille
  • wind- und regenfeste Jacke mit dichtem Armabschluss; evtl. Regenponcho an Land
  • Kleidung zum Wechseln
  • Funktionsunterwäsche (keine!!! Baumwollunterwäsche, T-Shirts o. ä., da sie schlecht trocknen und
    Feuchtigkeit aufsaugen)
  • Schuhe, die nass werden dürfen (alte Turnschuhe, Trekkingsandalen)
  • ggf. Brillenband und wasserdichte Dokumentenbox

Sonstiges

  • leichte Wanderschuhe
  • Tagesrucksack
  • Trinkflasche, Besteck, Teller, Tasse

Eine vollständige Ausrüstungsliste für diese Paddeltour liegt den Reiseunterlagen “Norwegen – den Hardangerfjord im Seekajak erobern” bei, die wir euch mit den Reiseunterlagen zusenden.

Teilnehmer:
mind. 5 bis max. 8 Personen

Angepasste Hygiene- und Abstandsregeln

An dieser Stelle machen wir dich mit den wichtigsten Überlegungen bekannt. Leider kann uns auch beim Camper-Leben das Virus begegnen, aber die Gefahr einer Infektion im Freien ist deutlichst geringer als in geschlossenen Räumen.

Um einen erholsamen Reiseverlauf zu ermöglichen, haben wir für unsere Seekajak-Reisen ein umfassendes Hygiene- und Abstandskonzept für jedes Land erarbeitet. Aber es kommt auch auf dich an, dass die Reise unbeschwert stattfinden kann und alle Mitreisenden viel Freude zusammen haben.
Einfache Regeln zu deinem und dem Schutz deiner Mitreisenden

Bitte trete die Reise nicht an, wenn du dich krank fühlst, Fieber hast oder in den letzten 14 Tagen vor Anreise Kontakt zu einer infizierten Person hattest.
Deshalb solltest du dir vorab die nachfolgenden drei Fragen stellen:

  • Hattest du Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall?
    oder
  • Warst du in den letzten zwei Wochen in einem Gebiet, in dem sich das neuartige Corona-Virus schnell ausbreitet?
    und
  • Hast du Anzeichen einer Corona-Virusinfektion wie Atemnot, Husten, Fieber, Halsschmerzen, Geschmacks- und Geruchsverlust  oder Vergleichbares?

Wenn ja, informiere uns telefonisch VOR deinem Reiseantritt.
AHA – Die wichtigsten Regeln

  • Halte Abstand zu deinen Mitreisenden und vor allem zu anderen, dir fremden Personen an Land.
  • Vermeide Körperkontakt zu Mitreisenden. Keine Hände schütteln, keine Umarmungen. Das ist nicht unfreundlich, sondern zeigt, dass du verantwortungsvoll deinen Mitmenschen gegenübertrittst.
  • Wasche regelmäßig und gründlich an Land deine Hände mit Seife (mind. 30 Sekunden lang).
  • Niese und huste in deine Armbeuge.
  • Trage an Land, wo es notwendig ist, einen Mund-Nasenschutz, auch „Schnutenpulli” genannt.
  • Wasche deinen Mund- und Nasenschutz regelmäßig durch.
  • Kennzeichne die von Club Aktiv gestellte Leihausrüstung mit Aufklebern und Anhängern, die wir dir zur Verfügung stellen. Benutze während der Tour immer die gleiche Leihausrüstung (Zelt, Paddel, Paddelweste usw.).
  • Bei den Mahlzeiten sitze immer mit der gleichen Person zusammen. Zweier-Besatzungen sitzen auch zusammen bei den Mahlzeiten zu Tisch.
  • Halte dich an örtliche behördliche Auflagen und beachte deren Bekanntmachung.
  • Bedenke, dass sich der Reiseverlauf kurzfristig aufgrund behördlicher Anweisungen ändern oder sogar abgebrochen werden kann.
Das Wichtigste zum Schluss

Lass dir die Laune nicht verderben. Irgendwann geht das Virus aber deine Erinnerung an diese einmalige Reise bleibt.
Dann kannst du später erzählen: „Weißt du n

 

Veranstalter: Nordlicht-Partner